November 2013

DIY Adventkranz / DIY Advent wreath

Lust auf ein wenig Weihnachtsstimmung und -deko? Am Sonntag ist es bereits soweit, die erste Kerze kann angezündet werden...und noch keinen Adventkranz? Dieser ist ganz einfach und günstig selbst gemacht!

In the mood for Christmas atmosphere and decoration? This Sunday it's already time to light the first candle...and you still don't have an Advent wreath? This one is very easily done and also economical!

  • 4 Kerzen (aus dem 1-Euro-Shop) / 4 candles (from the 1-Euro-shop)
  • ein Platzteller aus Holz / an underplate made of wood
  • ein Teller / a dish
  • Jutesack-Streifen / gunnysack strips
  • ein Stück Wollschnur (ca. 1 m lang) / a piece of woolstring (about 1 m)
  • Zimtstangen und Nelken / cinnamon sticks and cloves
  • Haselnüsse, Walnüsse (selbst gesammelt) / hazelnuts, walnuts (self-collected)
  • Drahtkugeln (aus dem 1-Euro-Shop) / wired spheres (from the 1-Euro-shop)

Teller mit Jutesack-Streifen einwickeln und mit der Wollschnur fixieren, Kerzen darauf in der Mitte platzieren und so auf den Platzteller stellen. Zuerst mit den Nüssen dekorieren, dann Zimtstangen, Nelken und Drajtkugeln gleichmäßig verteilen...und schon ist der Adventkranz fertig :-)

Wrap the gunnysack strips around the dish and fix it with the woolstring. Place the candles in the middle of it and put the plate with the candles on the underplate. Start decorating with the nuts, then distribute uniformly the cinnamon sticks, cloves and wired spheres on it. ..and the Advent wreath is finished :-)

 

 

Apfel-Zwiebel Chutney / Apple-onion chutney

Dieses süssliche Chutney passt sehr gut zu Käse und Fleisch und eignet sich auch hervorragend als Brotaufstrich.

 This sweet Chutney goes well with cheese and meat and is also excellent simply spread on bread.

Zutaten / Ingredients:

  • 1 Teelöffel Vanille-Pfeffer / 1 teasp. vanilla-pepper
  • 200 g Zwiebeln / 200 g onions
  • 200 g säuerliche Äpfel / 200 g sour apples
  • 180 g Gelierzucker 2:1 / 180 g preserving sugar 2:1
  • 2 EL Apfelessig / 2 tsp. apple vinegar
  • 1 Teelöffel Salz / 1 teasp. salt

Zwiebeln und Äpfel schälen, Äpfel entkernen. Zwiebel und Äpfel klein schneiden und mit Gelierzucker, Essig und Salz in einen Topf geben und gut verrühren. Mit Vanille-Pfeffer gut würzen und ca. 4 Minuten sprudelnd aufkochen lassen. In heiß ausgespülte Vorratsgläser füllen, Gläser verschließen und auf den Kopf stellen. Abkühlen lassen und ab in die Vorratskammer!

Peel the onions and apples, remove the core from the apples. Chop the onions and apples and put them with preserving sugar, vinegar and salt in a pan and mix well. Taste generously with vanilla-pepper and boil it for 4 minutes. Fill into storage jars rinsed into hot water, seal and put them upside down. Let the glasses cool down and put them in your food-storage!

Polenta mit Bratwurst und Pilzen / Polenta with sausage and mushrooms

Zubereitungszeit: 60 Minuten / Active time: 60 minutes

Zutaten / Ingredients:

  • 250 g Pilze / 250 g mushrooms
  • 300 g Polenta-Grieß / 300 g polenta flour
  • 250 g grobe Bratwurst / 250 g sausage
  • 2 Knoblauchzehen / 2 garlic cloves
  • eine Hand voll Parmesan gehobelt / a handful shaved Parmesan  
  • 150 g Tomatenstücke / 150 g tomato sauce 
  • Oregano, Salz, Pfeffer / oregano, salt, pepper

In einem Topf ca. 1200 ml Wasser aufkochen lassen und salzen, Polenta-Grieß hinzufügen und mit einem Schneebesen gut verrühren um Klumpen zu vermeiden. Bei niedriger Temperatur ca. eine halbe Stunde kochen lassen und ab und zu umrühren. In der Zwischenzeit die fein geschnittenen Pilze, den Knoblauch und die Bratwurst in einer Pfanne mit Olivenöl leicht anbraten und mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken. Polenta in eine gefettete Kuchenform geben, mit den Tomatenstücken großzügig bestreichen, Bratwurst und Pilze darauf verteilen und mit Parmesan und getrockneten Tomaten garnieren. Form im Ofen für ca. 20 Minuten bei 180 Grad backen. Polenta herausnehmen und servieren.

Bring to boil 1200 ml water in a pot, salt, add the Polenta flour and stir well to avoid lumps (use a whisk). Let it cook at low heat for half an hour and stir from time to time. In the mean while brown the finely chopped mushrooms, the garlic cloves and the sausage in a pan with olive oil and taste with salt, pepper and oregano. Put the polenta in a greased cake form, spread with tomato sauce, add the mushrooms and sausage pieces, garnish with Parmesan  and dried tomatoes. Bake in the oven at 180 degrees for 20 minutes. Remove from oven and serve.

 

Kürbisragout mit Lamm-Hackfleischbällchen / Pumpkin Ragout with lambs-mincemeat balls

 

Zubereitungszeit: 90 Minuten / Active time: 90 minutes

Zutaten / Ingredients:

  • 1 mittelgroßer Kürbis / a medium-sized pumpkin
  • 500 g Lammhackfleisch / 500 g lamb mincemeat
  • 20 ml laktosefreie Sahne / 20 ml lactose-free cream
  • 1e Zwiebel / 1 onion
  • eine Hand voll Zwiebel kleingehackt / a handful chopped onions  
  • frische Petersilie kleingehackt / chopped fresh parsley 
  • 2 EL Maismehl / 2 tsp. corn flour
  • 1 Ei / 1 egg
  • Salz, Orangenpfeffer / salt, orange pepper
  • 1 Teelöffel Zimt / 1 teasp. cinnamon
  • eine Prise Knoblauchpulver / a pinch of garlic powder

Den ungeschälten Kürbis ca. 20 Minuten im Ofen bei 180 Grad backen, dadurch kann man danach einfach das Fruchtfleisch auslöffeln und die Kochzeit im Topf wird dadurch verkürzt. In der Zwischenzeit das Lamm-Hackfleisch mit den gehackten Zwiebeln und der Petersilie in einer Schüssel vermischen. Mehl, Ei und Gewürze unterrühren und aus der Masse kleine Bällchen formen.

In einem Topf Zwiebel und Petersilie kurz anbraten, Kürbisfleisch und etwas Wasser (oder Tee) dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach ca. 3-5 Minuten die Hackfleischbällchen zum Kürbisragout geben und etwa 15-20 Minuten bei mittlerer Hitze kochen. Zum Schluß etwa Kochsahne hinzufügen. Mit Petersilie garnieren und servieren.

Bake the unpeeled pumpkin for about 20 minutes in the oven at 180 degrees; this is helpful to easily spoon out the pulp and shortens the cooking time afterwards. In the meantime mix the lamb-mincemeat with the chopped onion and parsley in a bowl, add flour, egg and spices and form little balls from the mass.

In a pan fry onion and parsley until golden brown, then add the pumpkin pulp and a cup of water (or tea). Taste with salt and pepper.  After 3-5 minutes cooking time add the mincemeat balls to the pumpkin ragout and cook for 15-20 minutes at a medium heat. At the end add a bit of cream. Garnish with parsley and serve.