TIPS & TRICKS

Im Test: gf Pizza von Lidl / Testing the Lidl gf Pizza

Pizzalovers aufgepasst! Ich habe die glutenfreie tiefgekühlte Pizza von Lidl getestet und bin begeistert. Sie ist im Ofen in 7-8 Minuten zubereitet und schmeckt wirklich gut. Einziger Minuspunkt: für Vegetarier nicht geeignet da es sich um eine Salami-Pizza handelt...meine Empfehlung: dazu ein gf Bier von Lammsbräu genießen!

Pizzalovers watch out! I've tested the Lidl frozen gluten free pizza and I' delighted. Ready after 7-8 minutes and the taste is really satisfying. Unfortunately the pizza suits not a vegetarian diet as it is a salami pizza...my recommendation: serve with a gf Lammsbräu beer!

AOK glutenfreie Rezepte APP

Seit einiger Zeit bietet die AOK Rheinland/Hamburg eine App für ca. 100 glutenfreie Rezepte zum Kochen und Backen an. Ich habe diese App nun mal getestet.

Die Rezepte sind in verschiedene Kategorien aufgeteilt:

  • Vorspeisen
  • Suppen
  • Hauptgerichte
  • Desserts
  • Brot, Kuchen und Gebäck.

Was ich richtig gut finde: neben den Nährwertangaben liefern die Rezepte Angaben zu Zubereitungszeit und Schwierigkeitsgrad der jeweiligen Speisen. Die App berechnet auch die Menge der benötigten Zutaten automatisch für mehrere Personen. Außerdem können die einzelnen Rezepte als Favoriten gespeichert, auf die Einkaufsliste gesetzt und als E-Mail versendet werden.

Fazit: ich finde diese App sehr hilfreich um im Alltag schnelle Ideen und praktische Helfer für leckere Rezepte zu haben; schließlich ist man nicht jeden Tag inspiriert. Ich würde mich freuen, wenn vielleicht hier noch mehr Rezepte zu finden wären...vielleicht auch "Blogger-Tipps" ;-)

Für alle die die App selbst testen wollen: https://itunes.apple.com/de/app/aok-glutenfreie-rezepte/id517100217?mt=8

 

 

 

 

„Lecker schenken“ ♥ Geschenkideen aus der Küche

Für alle die noch das richtige Weihnachtsgeschenk suchen aber sich nicht im Konsumrausch verlieren möchte gibt es auf http://www.erlebnisgeschenke.de/lecker-schenken/ eine ausgewählte Sammlung an leicht verschenkbare Koch- und Backideen. Mit deren Hilfe kann jeder den Kochlöffel schwingen und selbst gemachte Gourmet-Geschenke zaubern. Alle Rezepte und die dazugehörenden Verpackungsideen können kostenlos und ohne Anmeldung als PDF-Dokument heruntergeladen und ausgedruckt werden, damit man sie zuhause nachkochen und in die persönliche Rezeptsammlung ablegen kann. Es gibt für alle Geschmacksrichtungen und Schwierigkeitsgrade etwas und das Beste dabei: wirklich jeder kann damit tolle Geschenke zaubern!

Meine Top 3 Küchenhelfer

Damit das Kochen auch richtig Spaß macht und das Zubereiten von Obst und Gemüse einfacher fällt, habe ich in den letzten Wochen diese drei Küchenhelfer angeschafft - und ich bin wirklich happy damit. Ich kann alle drei Produkte wärmstens weiterempfehlen denn gerade das Preis-Leistungsverhältnis hat mich überzeugt.

An erster Stelle der Spiralschneider "Spirelli" von Gefu (Preis ca. 20,00€). Damit kann man wunderbar Gemüse-Spiralen schneiden und er ist ganz einfach zu reinigen. Ein "must have" für Rezepte mit viel Rohkost.

Der AEG Standmixer SB 3300, 500 Watt, 4 Stufen, Love Red/Ice White ist schön leise, funktioniert einwandfrei und ist auch schnell gereinigt. Ideal für Säfte, Smoothies, crushed ice etc. - Preis ca. 57,00€. Zuletzt noch das Bosch Handmixer-Set »MFQ4080«, 500 Watt: tolle Leistung um Nüsse, Gemüse etc. zu zerkleinern, Sahne zu schlagen oder Teig zu kneten. Darf in keiner Küche fehlen! Schon ab 62,00€ zu haben (alle Teile habe ich bei Otto.de gekauft).

(Bilder: Otto.de)

Hotspots “frei von” teilen und REWE Gutscheine gewinnen!

Einen wunderschönen Wochenstart liebe Foodies! Im Rahmen einer Bloggeraktion in Kooperation mit REWE frei von wurde ich gefragt, drei Hotspots vorzustellen bei denen man sowohl mit einer Zöliakie/Glutenunverträglichkeit als auch einer Laktoseintoleranz bestens aufgehoben ist. Außerdem gibt es ein tolles Gewinnspiel und Ihr habt die Möglichkeit 3 Einkaufsgutscheine von REWE zu gewinnen!

Mit dabei bei der Aktion sind außerdem:

Jan von www.glutenfrei-hamburg.de
Isabella von www.die-intolerante-isi.de
Michaela von mics-cookmania.blogspot.de und
Maria von mal-kurz-in-der-kueche.blogspot.de

Zum Glück gibt es immer mehr Hotspots die solche Unverträglichkeiten berücksichtigen und das Angebot demnach anpassen! Also berichte ich heute über drei Locations in Frankfurt am Main - meine Wahlheimat.

Im "Nordlicht - Weltküche & Bar" in der Koselstraße 2-4 im Frankfurter Nordend kann man wunderbar Frühstücken (am Wochenende bis 16:00h) - auch glutenfrei und laktosefrei.

Ich habe das Frühstück "Ahoi" (auf Fischbasis) ausprobiert und habe ein glutenfreies frisch aufgebackenes Brötchen dazu bekommen. Toll! Leckere Kaffeespezialitäten können wahlweise mit laktosefreier oder Soja-Milch zubereitet werden.

Die Inhaberin Lou legt großen Wert auf Gastfreundschaft, das Lokal ist ethno-modern eingerichtet und man fühlt sich rundum wohl. Außerdem kann man auch glutenfreie Nudeln bestellen. Um sicherzugehen sollte man vielleicht vorher kurz anrufen, aber in der Regel sind glutenfreie Brötchen und Nudeln vorrätig.

Im Mint, auf der Bergerstraße 36, gibt es ein tolles Angebot von gluten- und laktosefreien Leckereien. Mit Liebe handgemacht und natürlich frei von Konservierungsstoffen.

Der heute 34-jährige Sohn ist von Zöliakie betroffen, daher gehört die Zubereitung von glutenfreien Gerichten und Leckereien zum festen Repertoire der Familie de Schweiger. Im süßen Café wird außerdem großen Wert gelegt auf Bio-Zutaten und Fair-Trade Produktion und egal ob Schokolade, Pralinen, Eiscreme oder Brownies - alles schmeckt einfach himmlisch.

 

Weiter geht's im Mr. Samosa auf der Bergerstraße 83. Ein kleiner feiner indischer Imbiss mit einem spannenden Angebot an gluten- und laktosefreien und veganen Gerichten. In netter Atmosphäre wird man ausführlich beraten und die Preise sind äußerst fair.


Und nun zum Gewinnspiel:

Wo kann man sonst noch lecker und frei von Gluten oder Laktose genießen? Lasst bis zum 1. Juni 2014 einen Kommentar mit euren Geheimtipps hier und gewinnt einen von 3 REWE-Gutscheinen im Wert von 50€*.

*Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Also genießen, teilen und mitmachen! Ich freue mich auf zahlreiche Tipps :-)

 

Tipps für glutenfreies Einkaufen

Soooo...heute möchte ich meine persönlichen Erfahrungen zum Thema "glutenfrei Einkaufen" festhalten (immerhin habe ich da bereits 6 Jahre lang Erfahrungen sammeln können) und ich hoffe damit dem einen oder anderen Leser behilflich sein zu können. Glutenfreies Kochen gelingt ja auch erst nachdem man eingekauft hat ;-)

Zuerst möchte ich auf all die Lebensmittel hinweisen, die von natur aus glutenfrei sind - und das sind jede Menge! Es ist zu Beginn schwer, oder auch für Freunde und Familie der Betroffenen meist etwas abschreckend, aber man kann auch ohne "extra"-Produkte wunderbar glutenfrei einkaufen/essen.

Getreide, Mehl und Stärke: Reis, Wildreis, Mais, Hirse, Buchweizen, Kartoffelmehl, Kastanienmehl, Sorghum Mehl, Amaranth, Quinoa, Kichererbsenmehl, Teff Mehl, Tapioca Mehl, Pfeilwurzel Mehl, Mandelmehl, Hazelnussmehl, Kokosmehl, Maisstärke, Kartoffelstärke, Linsen, Bohnen (bitte stets auf den Verpackungsangaben achten!).

Bilder: CLGF_Gluten Free_Kitchen

 

 

 

Eine detaillierte Auflistung aller glutenfreien Lebensmittel findet ihr u.a. bei der DGZ (Deutschen Gesellschaft für Zöliakie) und es gibt auch schon digitale Einkaufshilfen wie z.B. GlutenCheck (diese App kann Produktcodes scannen und zeigt anschließend ob das Produkt glutenfrei ist oder nicht).

Was nun glutenfreie Produkte aus dem Handel betrifft, musste ich leider bereits öfter schlechte bzw. enttäuschende Erfahrungen machen (das Schlimme daran ist, daß die meisten glutenfreien Produkte ziemlich teuer sind - diese kosten in der Regel mehr als doppelt so viel wie "normale" Produkte - aber nicht immer gut schmecken!). Daher möchte ich empfehlenswerte Produkte immer wieder auf meinem Blog vorstellen; ich bin zwar eher für frisch Zubereitetes und  Selbstgemachtes, dies ist aber im Alltag nicht immer möglich (und wird meistens schwierig, aufwendig und teuer wenn man unterwegs ist). Die Auflistung wird im Laufe der Zeit ergänzt und ich freue mich natürlich über Anregungen!

Bevorzugte Produkte: 

Glutenfreie Mehlsorten:

Glutenfreie Mehlmischungen allgemein:

Glutenfreie Mehlmischungen für Brot:

Glutenfreie Mehlmischungen für Kuchen & Co.:

Stärke:

Backpulver:

Backhefe:

Fertiges Kartoffelpüree:

Brote und Herzhaftes:

Müsli & Co.:

Pasta:

Pizza:

Snacks:

Kuchen & Co.:

Kekse etc.:

Fertiggerichte:

Tiefkühlprodukte:

Pudding:

 

 

GlutenfreeRoads.com

Für alle die schon öfters im Netz nach glutenfreien Ernährungsmöglichkeiten für unterwegs gesucht haben: es gibt jetzt eine Plattform die genau darauf ausgerichtet ist. Der Name sagt bereits alles: GlutenfreeRoads.com von Dr. Schär. Eine gute Idee die längst überfällig war - zur Zeit gibt es 40.000 Adressen weltweit in der Datenbank für alle die glutenfrei essen, reisen oder einkaufen wollen. Dafür gibt es auch eine kostenlose App und sehr charmant ist eine "Bitte an den Koch" bzw. die von der DZG zur Verfügung gestellten Bestellhilfe in verschiedenen Sprachen (unter Reisetipps zu finden).

In Frankfurt ist das Angebot noch recht überschaubar, hoffentlich nehmen die Möglichkeiten zu (ein Aufruf an alle Gastronomie-Betreiber!) damit es immer mehr Angebote mit glutenfreien Speisen geben wird. Durch das Bewerten und Kommentieren können User die Tipps übrigens aktiv mitgestalten (und vielleicht werden dadurch auch die Preisaufschläge für glutenfreie Kost in manchen Restaurants niedriger). Ich werde auf jeden Fall demnächst eine Pizzeria aufsuchen...;-)

For all the people who already searched the web for gluten free places for on the way: now there's a platform which offers exactly this service. The name tells us everything about it: GlutenfreeRoads.com of Dr. Schär. A good idea which has long been due - actually you can find 40.000 places worldwide in the database if you want to eat, travel and shop gluten free safely. There is also a free App and a very charming idea: how to "ask the cook" an ordering aid from the DZG in many languages (to find in the gluten free travel tips).

In Frankfurt the offer  is rather small, but hopefully there will be more places offering gluten free food (this is an appeal to all the gastronomy operators!). Through ratings and comments users are actively involved in shaping the tips (and maybe the extra charges for gluten free food will shrink). In any case I will visit a pizzeria soon...;-)

Das Gold der Inka – Quinoa / Gold of the Incas – quinoa

Heute möchte ich einen allgemeinen Artikel über Quinoa veröffentlichen. Quinoa zählt zu den Gemüsesorten die ich vor der Zöliakie-Diagnose nicht kannte und ist nun aus meinem Speiseplan nicht mehr wegzudenken! Auch unter den Namen Inkareis, Inkakorn, Andenhirse oder Perureis bekannt, ist Quinoa nicht eine Getreideart, sondern ein Kraut aus der Familie der Amaranthaceae. Also ist Quinoa (wie Amarant) eine Pseudozerealie, d.h. sie bildet stärkehaltige Samen, die aber nicht zum Getreide gehören. Damit steht Quinoa Spinat oder Rote Beete näher als Reis oder Hirse. Dies ist ein klarer Vorteil für Menschen mit Gluten-Unverträglichkeit, denn wir können das nussig schmeckende Korn bedenkenlos als Getreideersatz verzehren. Ernährungsexperten empfehlen diese Pflanze nicht nur als gesunden Sattmacher, sondern auch als wichtigen Lieferanten von Mineralstoffen und Vitaminen. Quinoa versorgt den Körper mit sämtlichen essenziellen Aminosäuren, Calcium und Eisen. Außerdem stärkt sein Verzehr unsere Knochen, da die Samen große Mengen an Kupfer und Mangan enthalten. Somit ist Quinoa auch perfekt für Vegetarier und Veganer, deren fleischlose Ernährung oft eiweißarm und von Mangelerscheinungen begleitet ist.

Quinoa kommt ursprünglich aus Südamerika, wo es als verbreitetes Grundnahrungsmittel bereits seit über 6.000 Jahren angebaut wird. Hauptproduktionsländer sind bis heute Peru und Bolivien, inzwischen wird Quinoa aber auch in Europa kultiviert.

In der Küche wird das Korn der Quinoa meist wie Getreide und die Blätter u.a. wie Spinat verarbeitet (darum zählt Quinoa zum Blattgemüse). Quinoa wird wie Reis gekocht. Die Garzeiten sind jedoch viel kürzer. Quinoa eignet sich als Hauptgericht, Beilage oder als Zugabe in Suppen und Eintöpfen. Das Quinoamehl eignet sich für die Zubereitung von herzhaften oder süßen Aufläufen. Quinoa läß sich zu Schrot oder Flocken verarbeiten, die beispielsweise als Zugabe für die frische Müslis verwendet werden können.

Ein paar einfache Ideen (Rezepte folgen demnächst):

Quinoa mit Blaubeeren, Kokosraspel und Puderzucker / Quinoa with blueberries, coconut flakes and icing sugar

Quinoa-Pfanne mit Frischkäse und Rote Beete / Quinoa-pan with cream cheese and beetroot

und ein Rezept mit Quinoa findet ihr hier - und viele weitere werden in Zukunft folgen :-)

 

 

Getrocknete Zucchini Scheiben / Dried zucchini slices

Mit getrockneten Zucchini Scheiben kann man ein bisschen Sommergemüse auch im Winter genießen: dünne Scheiben in der Sonne lufttrocknen und dann in Tüten oder Einweggläsern aufbewahren. Im Winter kann man damit schnell Gerichte wie Nudeln, Reis oder Salate damit auf gesunde Art und Weise geschmacklich ergänzen.

With dried zucchini slices you can enjoy a bit of vegetables of the summer season even in winter: dry thin slices in air by the sun and then conserve them in foil bags or disposable glasses. In the winter time you can complement dishes like pasta, rice or salads in a healthy way.