Blog Archives

Tag Archives: autumnal taste

Glutenfreier veganer Apfelkuchen / Gluten free vegan apple cake

Dieser glutenfreie vegane Apfelkuchen ist als "Experiment" entstanden und zu meiner großen Freude hat sich das Rezept als wahrer Gaumenschmaus entpuppt. Die dunkle Farbe kommt von der Zuführung von etwas Rübensirup, Granatapfel und Holunderbeeren-Direktsaft von Voelkel. Dadurch wurde der Kuchen außerdem sehr fruchtig, locker und saftig. This gluten free free vegan apple cake was born as an "experiment" and fortunately the recipe turned out to be a real delight for the palate. The dark color comes from the addition of pomegranate, black treacle and elderberries direct juice from Voelkel. Thereby the cake became very fruity, tender and succulent. Read more

Vegane Schokocreme mit Acaibeeren / Vegan chocolate cream with acai berries

Zutaten / Ingredients:

  • 1 EL Erdmandeln / 1 tbsp. tigernuts
  • 1 EL Kokosflocken / 1 tbsp. coconut flakes
  • 1 kleine Tasse Sojamilch / 1 small cup soy milk
  • 1 reife Birne / 1 ripe pear
  • 1 Hand voll getrocknete Acaibeeren / a handful dried acai berries
  • 3 EL Kakao / 3 tbsp. cocoa

Für ein genussvolles Frühstück oder als Snack zwischendurch ist diese vegane Schokocreme mit Acaibeeren wirklich toll. Try this vegan chocolate cream with acai berries for a delightfully breakfast or a snack in between.

Gebratene Champignons / Roasted mushrooms

Zubereitungszeit / Active time: 20 Minuten / 20 minutes

Zutaten / Ingredients: 

  • 5-6 braune Champignons / 5-6 brown mushrooms
  • 4-5 Kirschtomaten / 4-5 cherry tomatoes
  • ein Apfel / an apple
  • frische Petersilie / fresh parsley
  • Olivenöl / olive oil
  • Salz, Pfeffer / salt, pepper

Apfel in dünne Scheiben schneiden und im Olivenöl goldbraun anbraten. Tomaten, Champignons und Petersilie hinzufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken, für ca. 15-20 Minuten bei niedriger Temperatur braten und immer wieder umrühren. Schmeckt sowohl als leichtes Hauptgericht als auch als Beilage toll! Cut the apple into thin slices and fry until golden brown. Add tomatoes, mushrooms and parsley, taste with salt and pepper and roast for 15-20 minutes at a low temperature. Stir from time to time. Tastes great as a light main dish but also as side!

Süsse Häppchen / Sweet bits

Diese Bananenhäppchen sind unglaublich schnell zubereitet und super lecker! These banana bits are surprisingly quick to prepare and so yummy!

Zutaten / Ingredients:

  • 1 Banane / 1 banana
  • Erdnussbutter / peanut butter
  • dunkle Schokoraspel / dark chocolate rasps
  • Kokosflocken / coconut flakes

Quinoa mit Frischkäse und gebratenen Zwiebeln / Quinoa with cream cheese and fried onions

Quinoa ist der perfekte Allrounder für glutenfreie Gerichte! Diesmal etwas herzhaft zubereitet mit laktosefreiem Frischkäse und gebratenen Zwiebeln.

Quinoa is the perfect all-rounder for gluten-free recipes! This is a savory one prepared with lactose-free cream cheese and fried onions.

Zubereitungszeit / Active time: 20 Minuten / 20 minutes

Zutaten / Ingredients:

  • eine Tasse Quinoa / a cup of quinoa 
  • 2 Tassen Wasser / 2 cups of water
  • 1e gelbe und 1e rote Zwiebel / 1 white and 1 red onion
  • 3 EL Frischkäse ("REWE Frei von") / 3 tsp. cream cheese ("REWE Frei von")
  • 2 EL Petersilie, gehackt / 2 tsp. chopped parsley
  • Parmesankäse, gerieben / grated Parmesan cheese
  • Salz, Pfeffer / salt, pepper
  • etwas Öl / a bit of oil

Quinoa kurz in der doppelten Wassermenge aufkochen (eine Prise Salz dazugeben) und bei niedriger Temperatur ca. 10 Minuten weiter kochen. In der Zwischenzeit Zwiebeln schälen, in dünne Streifen schneiden, in einer Pfanne mit etwas Öl goldbraun anbraten, Petersilie hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Quinoa vom Herd nehmen und abgedeckt weitere 10 Minuten nachquellen lassen. Den Frischkäse  und die Zwiebeln dazu mischen. Mit gerösteten Zwiebeln und Petersilie dekorieren und Parmesan darüber streuen.

Quickly heat up the quinoa in salted water (the water amount should be two times the quinoa amount) and cook for further ten minutes on low temperature. In the meantime peel the onions, cut into thin slices, fry until golden in a pan with some oil, add the parsley and taste with salt and pepper. Remove from the heat and keep covered for post-sweling for 10 minutes. Add the cream cheese and the onions and mix well. Garnish with fried onions and parsley and sprinkle with Parmesan cheese.

 

 

Kohlrabi-Lasagne / Cabbage turnip lasagne

Nach den Feiertagen "lowcarb" Kost gefällig? Trotzdem sollte es aber schmecken! Hier eine schnelle und absolut leckere Idee!

Looking for lowcarb dishes after the holidays? But it should be tasty too! Try this quick and delicious plate!

Zutaten / Ingredients:

  • 1e Kohlrabi-Knolle / 1 cabbage turnip tuber
  • 200 g Hackfleisch vom Rind / 200 g mince meat (beef)
  • 1 Dose Tomaten in Stücke / 1 tin chopped tomatoes
  • Olivenöl / olive oil
  • Salz, Pfeffer / salt, pepper
  • 2 Knoblauchzehen / 2 garlic cloves
  • 1e Zwiebel / 1 onion
  • Parmesankäse, gerieben / grated Parmesan

Knoblauchzehen und Zwiebel klein schneiden und in Olivenöl goldbraun anbraten. Hackfleisch dazugeben, ein paar Minuten lang weiter braten und Tomaten in Stücke hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und ca. 10 Minuten bei mittlerer Temperatur kochen. Kohlrabi schälen und in hauchdünne Scheiben schneiden. Kohlrabi-Scheiben auslegen, mit dem Hackfleisch bedecken, Parmesankäse darüber streuen. Diesen Vorgang mehrmals wiederholen; die letzte Schicht besteht aus Hackfleisch und ordentlich Parmesankäse.  Bei 180 Grad 30 Minuten lang backen und gleich servieren!

Finely chop the garlic cloves and the onion and fry in olive oil until golden brown. Add the mince meat, fry for a few more minutes and add the chopped tomatoes. Taste with salt and pepper and cook for 10 minutes at a medium temperature. Peel the cabbage turnip and cut into very thin slices. Grease an oven-safe dish with olive oil, put the cabbage turnip slices into the dish, cover with mince meat and sprinkle with grated Parmesan. Repeat this procedure a few times; the last layer consists of mince meat and lots of grated Parmesan. Bake at 180 degrees for 30 minutes and serve!

FRÜHSTÜCK & SNACK INSPIRATION / BREAKFAST & SNACK INSPIRATION

Glutenfreier Pfannkuchen mit Apfelmus / Gluten-free pancake with apple purée

Zubereitungszeit: 15 Minuten / Active time: 15 minutes 

Zutaten / Ingredients:

  • 2 Eier /  eggs (1:1)
  • 20 ml Milch / milk
  • 2 EL Reismehl / 2 tsp. rice flour
  • Olivenöl zum Braten / olive oil to fry
  • 3 EL Apfelmus / 3 tsp. apple purée
  • Mandelsplitter / almond flakes
  • Puderzucker / icing sugar

Eier, Milch und Mehl zu einem Teig verrühren und in erhitztem Öl ein bis zwei goldbraune Pfannkuchen ausbacken. Mit Apfelmus großzügig bestreichen und mit Mandelsplitter und Puderzucker bestreuen. Fertig!

Mix eggs, milk and flour to a dough and fry one or two pancakes in hot oil till golden brown. Spread with apple purée, sprinkle with almond sticks and icing sugar. Voilà!

 

 

 

 

 

Gebackene Bananen / Baked Bananas

Draußen weht der Winterblues, ich hätte Lust auf einen Urlaub in der Karibik und muss gleich an köstliche Speisen mit Kokos und Bananen denken...Bananen sind vielfältig einsetzbar und (zum Glück!) bleibt mir der Weg zum Supermarkt erspart, denn ich habe alle notwendigen Zutaten im Haus - Grins!

The winter blues is blowing outside, I wish I could take a trip to the Carribbean and immediately I start to think about delightful dishes with coconut and bananas...they are so highly versatile and (how lucky!) I don't even need to go to the market as I have all the required ingredients at home - grins!

  • 2 Bananen / 2 bananas
  • 200 ml Kokoscreme / 200 ml coconut cream
  • 3 EL Rohrzucker / 3 tsp. brown sugar
  • eine Hand voll Kokosraspel / a handful coconut flakes
  • 2 TL Zimt / 2 teasp. cinnamon

Bananen schälen, längs halbieren und in mittelgroße Stücke schneiden. In eine mittelgroße Ofenform geben, Kokoscreme, Kokosraspel, Zucker und Zimt darauf verteilen und in den vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten bei 180 Grad backen (bis die Oberfläche goldbraun erscheint). Kurz abkühlen lassen und servieren!

Peel bananas, slice lenghtwise into halves and cut into medium-sized pieces. Put them into an oven dish, then sparkle with coconut cream, coconut flakes, sugar and cinnamon. Bake in the preheated oven at about 180 degrees for 20 minutes (as long as the surface is golden brown). Let briefly cool down and serve!

DIY Adventkranz / DIY Advent wreath

Lust auf ein wenig Weihnachtsstimmung und -deko? Am Sonntag ist es bereits soweit, die erste Kerze kann angezündet werden...und noch keinen Adventkranz? Dieser ist ganz einfach und günstig selbst gemacht!

In the mood for Christmas atmosphere and decoration? This Sunday it's already time to light the first candle...and you still don't have an Advent wreath? This one is very easily done and also economical!

  • 4 Kerzen (aus dem 1-Euro-Shop) / 4 candles (from the 1-Euro-shop)
  • ein Platzteller aus Holz / an underplate made of wood
  • ein Teller / a dish
  • Jutesack-Streifen / gunnysack strips
  • ein Stück Wollschnur (ca. 1 m lang) / a piece of woolstring (about 1 m)
  • Zimtstangen und Nelken / cinnamon sticks and cloves
  • Haselnüsse, Walnüsse (selbst gesammelt) / hazelnuts, walnuts (self-collected)
  • Drahtkugeln (aus dem 1-Euro-Shop) / wired spheres (from the 1-Euro-shop)

Teller mit Jutesack-Streifen einwickeln und mit der Wollschnur fixieren, Kerzen darauf in der Mitte platzieren und so auf den Platzteller stellen. Zuerst mit den Nüssen dekorieren, dann Zimtstangen, Nelken und Drajtkugeln gleichmäßig verteilen...und schon ist der Adventkranz fertig :-)

Wrap the gunnysack strips around the dish and fix it with the woolstring. Place the candles in the middle of it and put the plate with the candles on the underplate. Start decorating with the nuts, then distribute uniformly the cinnamon sticks, cloves and wired spheres on it. ..and the Advent wreath is finished :-)

 

 

Apfel-Zwiebel Chutney / Apple-onion chutney

Dieses süssliche Chutney passt sehr gut zu Käse und Fleisch und eignet sich auch hervorragend als Brotaufstrich.

 This sweet Chutney goes well with cheese and meat and is also excellent simply spread on bread.

Zutaten / Ingredients:

  • 1 Teelöffel Vanille-Pfeffer / 1 teasp. vanilla-pepper
  • 200 g Zwiebeln / 200 g onions
  • 200 g säuerliche Äpfel / 200 g sour apples
  • 180 g Gelierzucker 2:1 / 180 g preserving sugar 2:1
  • 2 EL Apfelessig / 2 tsp. apple vinegar
  • 1 Teelöffel Salz / 1 teasp. salt

Zwiebeln und Äpfel schälen, Äpfel entkernen. Zwiebel und Äpfel klein schneiden und mit Gelierzucker, Essig und Salz in einen Topf geben und gut verrühren. Mit Vanille-Pfeffer gut würzen und ca. 4 Minuten sprudelnd aufkochen lassen. In heiß ausgespülte Vorratsgläser füllen, Gläser verschließen und auf den Kopf stellen. Abkühlen lassen und ab in die Vorratskammer!

Peel the onions and apples, remove the core from the apples. Chop the onions and apples and put them with preserving sugar, vinegar and salt in a pan and mix well. Taste generously with vanilla-pepper and boil it for 4 minutes. Fill into storage jars rinsed into hot water, seal and put them upside down. Let the glasses cool down and put them in your food-storage!