Blog Archives

Tag Archives: coconut flakes

Vegane Schokocreme mit Acaibeeren / Vegan chocolate cream with acai berries

Zutaten / Ingredients:

  • 1 EL Erdmandeln / 1 tbsp. tigernuts
  • 1 EL Kokosflocken / 1 tbsp. coconut flakes
  • 1 kleine Tasse Sojamilch / 1 small cup soy milk
  • 1 reife Birne / 1 ripe pear
  • 1 Hand voll getrocknete Acaibeeren / a handful dried acai berries
  • 3 EL Kakao / 3 tbsp. cocoa

Für ein genussvolles Frühstück oder als Snack zwischendurch ist diese vegane Schokocreme mit Acaibeeren wirklich toll. Try this vegan chocolate cream with acai berries for a delightfully breakfast or a snack in between.

Curry Falafel mit Kokos-Minze-Dip / Curry falafel with coconut-mint cream

Ein schnelles veganes und glutenfreies Gericht mit einem Hauch von Orient. A quick vegan and gluten free dish with a breath of the Orient. 

Zubereitungszeit / Active time: 20 Minuten / 20 minutes

Zutaten / Ingredients:

  • 250 g Curry-Falafelmischung / 250 g curry-falafel-mixture
  • lauwarmes Wasser / lukewarm water
  • gemischtes Gemüse für Salat / mixed vegetables for salad
  • 100 ml Kokosmilch / 100 ml coconut milk
  • Salz, Pfeffer / salt, pepper
  • Saft einer 1/2 Zitrone / juice of a 1/2 lemon
  • eine Hand voll Minzeblätter / a handful mint leaves
  • eine Hand voll Kokosflocken / a handful coconut flakes
  • 3 El Sojacreme / 3 tbsp. soy cream
  • Öl zum Anbraten / oil to fry

Die Falafelmischung mit dem lauwarmen Wasser vermischen und quellen lassen (die genaue Wassermenge ist auf der Packung angegeben). In der Zwischenzeit Sojacreme, Kokosmilch und -flocken sowie Minzeblätter im Mixer zu einer Creme verarbeiten, Zitronensaft dazumischen und in den Kühlschrank kalt stellen. Gemüse waschen, schneiden und zu einem Salat verarbeiten. Aus der Mischung Bällchen formen und in einer Pfanne mit Öl goldbraun anbraten. Auf einem flache Teller den Salat, die Falafel-Bällchen und den Minze-dip anrichten und servieren. Mix the falafel mixture with the lukewarm water (the exact amount is declared on the packaging) and let it swell. In the meantime process the soy cream, coconut milk and flakes and the mint leaves to a cream by using a blender. Add lemon juice and let cool in the fridge. Wash and cut the vegetables and process to a salad. Form falafel balls from the mixture and fry in a pan until golden brown. On a plate arrange the salad, the falafel balls and coconut-mint-cream and serve.



 

Rohe Bananen-Nuss-Rolle / RAW banana-nuts-roll

Nüsse haben zwar viele Kalorien aber sie machen lange satt und sind sehr gesund und vielseitig einsetzbar. Heute gibt es eine rohe Bananen-Nuss-Rolle in Kokosflocken gewälzt. Nuts have a lot of calories but they are satisfying and very healthy and very versatile. Today's recipe is foor a RAW banana-nuts-roll covered with coconut flakes.

Zutaten / Ingredients:

  • 1 reife Banane / 1 ripe banana
  • 150 g gemischte Nüsse / 150 g mixed nuts
  • 4-5 Espresso-Tassen Wasser / 4-5 espresso cups water
  • 1 EL Apfelsüsse oder Agavendicksaft / 1 tsp. apple sweetener or agave syrup
  • Alufolie / aluminium foil
  • 1 Espresso-Tasse Kokosflocken / 1 espresso-cup coconut flakes
  • Kokosflocken zum Garnieren / coconut flakes to cover the roll

Banane in Stücke schneiden und mit den Nüssen, Wasser und Agavendicksaft im Mixer zerkleinern. Kokosflocken dazugeben und wiederum mixen bis eine dickflüssige Masse erreicht wird. Die Masse auf einem Stück Alufolie ausbreiten und zu einer Rolle formen. In Kokosflocken rollen. Verpackt in den Kühlschrank stellen (über Nacht). Am nächsten Tag in Scheiben schneiden und genießen!

Cut the banana into cubes and mix in a blender with the nuts, water and agave syrup. Add the coconut flakes and mix until you get a thick mass. Spread the mass on a piece aluminium foil and form to a roll. Cover with coconut flakes. Put the roll into the fridge (overnight). Cut into slices and enjoy! 

Haselnuss-Möhren-Kuchen mit Kokoscreme / Hazelnut-carrot-cake with coconut cream

Zur Zeit stehe ich voll auf rohe, glutenfreie und vegane Süßspeisen. Heute gibt es nach mehrfachem Ausprobieren ein Rezept für einen Haselnuss-Möhren-Kuchen mit Kokoscreme. Dazu benötigt man lediglich einen guten Zerkleinerer, einen Kuchenring und einen Kühlschrank.

I absolutely love raw, gluten free and vegan desserts at the moment.  After repeated tests here's the recipe for a hazelnut-carrt-cake with coconut cream. You just need a good blender, a cake ring and a fridge.

Zutaten für den Boden / Ingredients for the ground:

  • 2-3 Möhren / 2-3 carrots
  • 20 g Amaranth gepufft / 20 g popped amaranth
  • 80 g gemahlene Haselnüsse / 80 g grounded hazelnuts
  • 2 EL Apfelsüsse / 2 tsp. apple sweetener
  • 6 EL Reis-Mandelmilch / 6 tsp. rice-almond-milk

Zutaten für die Creme / Ingredients for the cream:

  • 40 g Kokosraspel / 40 g grated coconut
  • 9 EL Sojamilch ungezuckert / 9 tsp. unsweetened soy milk
  • 3 EL Kokosmilch / 3 tsp. coconut milk
  • 1 EL Mandelsirup / 1 tsp. almond syrup

Die Zutaten für den Boden im Zerkleinerer gut vermischen, auf die richtige Konsistenz achten (die flüssigen Zutaten nach und nach dazugeben und evtl. reduzieren). Mit dem Tortenring in Form bringen und in den Kühlschrank stellen. Die Zutaten der Creme nach dem selben Prinzip im Mixer zu einer dickflüssigen Creme verarbeiten. Diese auf den Boden im Tortenring gleichmäßig verteilen, großzügig mit Kokosraspel dekorieren. Mindestens 4 Stunden kühlen und servieren!

Finely mix the ingredients for the ground with a blender; pay attention to the right conistency (add the liquid ingredients step by step and eventually reduce them). Shape the mixture with the cake ring and cool down in the fridge. Do the same with the ingredients for the cream and mix to a thick mass. Spread on the ground and generously sprinkle with coconut flakes. Cool for at least 4 hours and serve!

 

Süsse Häppchen / Sweet bits

Diese Bananenhäppchen sind unglaublich schnell zubereitet und super lecker! These banana bits are surprisingly quick to prepare and so yummy!

Zutaten / Ingredients:

  • 1 Banane / 1 banana
  • Erdnussbutter / peanut butter
  • dunkle Schokoraspel / dark chocolate rasps
  • Kokosflocken / coconut flakes

Bananen-Mandel Smoothie / Banana-almond smoothie

Schnell und einfach mit einem Mixer zubereitet ist dieses cremige Getränk perfekt zum Frühstück oder als Snack zwischendurch. This creamy drink is quick and easy to prepare with a blender and suits perfectly for breakfast or in between snack.

Zutaten / Ingredients:

  • eine Hand voll Mandelsplitter / a handful almond flakes
  • eine Banane / a banana
  • 150 ml Mandelmilch / 150 ml almond milk
  • 1 EL Kokosraspel / 1 tsp. coconut flakes

Quinoa mit Blaubeeren, Kokosraspel und Puderzucker / Quinoa with blueberries, coconut flakes and icing sugar

Wie versprochen das Rezept mit Quinoa und Blaubeeren. Glutenfrei und Vegan! Warm zum Frühstück oder kalt zwischendurch.

As promised the recipe with quinoa and blueberries. Gluten-free and vegan! Can be served as a warm breakfast or cold in-between snack.

Zubereitungszeit: 15 Minuten / Active time: 15 minutes 

Zutaten / Ingredients:

  • 3 Espresso-Tassen Quinoa / 3 espresso-cups quinoa
  • 5 Espresso-Tassen Wasser / 5 espresso-cups water (2:1)
  • 125 g Blaubeeren / 125 g blueberries
  • Puderzucker / icing sugar
  • 1 Espresso-Tasse Sojamilch / 1 espresso-cup soy milk

Quinoa in einem Topf mit Wasser aufkochen,  Sojamilch und Blaubeeren hinzufügen und bei niedriger Temperatur ca. 10 Minuten kochen. Quinoa vom Herd nehmen und abgedeckt weitere 10 Minuten nachquellen lassen. Mit Puderzucker bestreuen und das Gericht ist fertig!

Quickly heat up the quinoa in water, add soy milk and the blueberries and cook for further ten minutes on low temperature. Remove from the heat and keep covered for post-sweling for 10 minutes. Sprinkle with icing sugar and the dish is ready!

Süßkartoffel Pie / Sweet potato pie

Lust auf eine extra-Portion Süßes? Probiert mal diesen gluten-freien Süßkartoffel-Pie mit Kokoscreme: himmlisch!

Desire for an extra portion sweet flavour? Try this gluten-free sweet potato pie with coconut cream: sublime!

Zubereitungszeit / Active time: 90-100 Minuten / minutes

Zutaten Pie / Ingredients for the pie:

  • 80 g Butter / 80 g Butter
  • 2 große Süßkartoffel / 2 big sweet potato
  • 1 große reife Banane / 1 big ripe banana
  • 250 g Zucker / 250 g sugar
  • 3 Eier / 3 eggs
  • 50 g Rosinen / 50 g raisins
  • 6 EL Kokosmilch / 6 tablespoon coconut cream
  • etwas Milch / a bit of milk
  • 3 EL Maisstärke / 3 tablespoon corn starch
  • 1 TL Vanille gemahlen / 1 teaspoon vanilla powder
  • je 1 Prise Muskat und Zimt / a inch each of nutmeg and cinnamon

Zutaten Kokoscreme / Ingredients for the coconut cream:

  • 180 ml Wasser / 180 ml water
  • 180 g Zucker / 180 g sugar
  • 2 EL Maisstärke / 2 tablespoon corn starch
  • 380 ml Kokoscreme / 380 ml coconut cream
  • eine Hand voll Kokosflocken / a handful coconut flakes

Die Süßkartoffel in Salzwasser weichkochen und dann zusammen mit der Banane mit einem Rührgerät zu Brei verarbeiten. Die restlichen Zutaten dazugeben und gut verrühren. Die Teigmasse in eine gefettete Ofenform geben (Durchmesser ca. 26-28 cm) und in etwa 70-90 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad backen. In der Zwischenzeit Zucker und Wasser unter Rühren aufkochen. Maisstärke dazugeben und bei starker Hitze kochen bis sich ein Sirup bildet. Vom Herd nehmen und die kokoscreme und -flocken einrühren und bei niederiger Temperatur 5 Minuten kochen. Abkühlen lassen und kalt stellen. Pie auskühlen lassen und mit der Kokossauce servieren.

Cook to soft the sweet potato (in salted water), then add the banana and mix with a blender. Add the other ingredients and stir well.  Put the creamy mixture into a greased form (26-28 cm diameter) and bake for 70-90 minutes at 180 degrees in a preheated oven. In the meantime bring to boil water and sugar whilst stirring. Add corn starch and cook at a high temperature until it gets a syrup form. Leave from the heat, add coconut flakes and milk and cook for 5 minutes at a low temperature. Leave to cool and put it to a cold place. Then allow the pie to cool and serve with cold coconut sauce.

 

Gebackene Bananen / Baked Bananas

Draußen weht der Winterblues, ich hätte Lust auf einen Urlaub in der Karibik und muss gleich an köstliche Speisen mit Kokos und Bananen denken...Bananen sind vielfältig einsetzbar und (zum Glück!) bleibt mir der Weg zum Supermarkt erspart, denn ich habe alle notwendigen Zutaten im Haus - Grins!

The winter blues is blowing outside, I wish I could take a trip to the Carribbean and immediately I start to think about delightful dishes with coconut and bananas...they are so highly versatile and (how lucky!) I don't even need to go to the market as I have all the required ingredients at home - grins!

  • 2 Bananen / 2 bananas
  • 200 ml Kokoscreme / 200 ml coconut cream
  • 3 EL Rohrzucker / 3 tsp. brown sugar
  • eine Hand voll Kokosraspel / a handful coconut flakes
  • 2 TL Zimt / 2 teasp. cinnamon

Bananen schälen, längs halbieren und in mittelgroße Stücke schneiden. In eine mittelgroße Ofenform geben, Kokoscreme, Kokosraspel, Zucker und Zimt darauf verteilen und in den vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten bei 180 Grad backen (bis die Oberfläche goldbraun erscheint). Kurz abkühlen lassen und servieren!

Peel bananas, slice lenghtwise into halves and cut into medium-sized pieces. Put them into an oven dish, then sparkle with coconut cream, coconut flakes, sugar and cinnamon. Bake in the preheated oven at about 180 degrees for 20 minutes (as long as the surface is golden brown). Let briefly cool down and serve!

Rhabarber-Tarte / Rhubarb-tarte

Zubereitungszeit: 70 Minuten / Active time: 70 minutes

Zutaten für die Füllung / Ingredients for the filling:

  • 300 gr Rhabarber / rhubarb
  • 30 gr Kokosflocken / coconut flakes
  • 80 gr Zucker / Sugar
  • 250 gr Quark / curd cheese

Zutaten für den Teig / Ingredients for the dough:

  • 130 gr Butter / butter
  • 80 gr Puderzucker / icing sugar
  • 1 TL Salz / teasp. salt
  • 1 Ei / egg
  • +1 verschlagenes Ei zum Bestreichen / + 1 whisked egg for brushing 
  • 250 gr Mehl (2/3 Reismehl, 1/3 Kichererbsenmehl) / flour (2/3 rice flour, 1/3 chickpea flour)
  • Mehl zum Bearbeiten / additional flour for kneading

Read more