Blog Archives

Tag Archives: Quinoa

Rhabarber-Erdbeere-Quinoa / Rhubarb-strawberry quinoa

Meine Rhabarber-Lieblingskombination mit Quinoa (kann wahlweise auch mit Hirse oder Amaranth ersetzt werden). My favourite rhubarb-combination with quinoa (can be replaced by millet or amaranth).

Zutaten / Ingredients:

  • eine Hand voll Erdbeeren / a handful strawberries
  • 2 Stangen Rhabarber / 2 rhubarb stalks
  • 3 Espresso-Tassen Quinoa / 3 espresso cups quinoa
  • 7-8 Espresso-Tassen Wasser / 7-8 espresso cups water
  • 2 EL Agavendicksaft / 2 tsp. agave syrup

Die Rhabarberstangen und Erdbeeren waschen und in kleine Stücke schneiden. Rhabarber in einem Topf knapp mit Wasser abdecken (ca. 1-2 Espresso-Tassen) und zum Kochen bringen. Agavendicksaft und Erdbeeren hinzufügen und ca. 10 Minuten bei niedriger Temperatur kochen. Wash the rhubarb stalks and strawberries and cut into small pieces. Put the rhubarb in a bowl and cover with water (about 1-2 espresso cups) and bring to boil. Add agave syrup and strawberries and cook for about 10 minutes.

In der Zwischenzeit in 6 Tassen Wasser 3 Espresso-Tassen  Quinoa zum Kochen bringen, 10 Minuten kochen. Vom Herd abnehmen und 5 Minuten abgedeckt quellen lassen. Rhabarber-Erdbeeren-Mischung dazugeben, gut umrühren und servieren. Schmeckt sowohl warm als kalt. In the meantime bring to boil 3 cups quinoa in 6 cups water, cook for 10 minutes. Remove from the stove and leave to swell covered for 5 minutes. Add the rhubarb-strawberry-mix and stir well. Serve. It tastes warm as well cold.

 

Tipps für glutenfreies Einkaufen

Soooo...heute möchte ich meine persönlichen Erfahrungen zum Thema "glutenfrei Einkaufen" festhalten (immerhin habe ich da bereits 6 Jahre lang Erfahrungen sammeln können) und ich hoffe damit dem einen oder anderen Leser behilflich sein zu können. Glutenfreies Kochen gelingt ja auch erst nachdem man eingekauft hat ;-)

Zuerst möchte ich auf all die Lebensmittel hinweisen, die von natur aus glutenfrei sind - und das sind jede Menge! Es ist zu Beginn schwer, oder auch für Freunde und Familie der Betroffenen meist etwas abschreckend, aber man kann auch ohne "extra"-Produkte wunderbar glutenfrei einkaufen/essen.

Getreide, Mehl und Stärke: Reis, Wildreis, Mais, Hirse, Buchweizen, Kartoffelmehl, Kastanienmehl, Sorghum Mehl, Amaranth, Quinoa, Kichererbsenmehl, Teff Mehl, Tapioca Mehl, Pfeilwurzel Mehl, Mandelmehl, Hazelnussmehl, Kokosmehl, Maisstärke, Kartoffelstärke, Linsen, Bohnen (bitte stets auf den Verpackungsangaben achten!).

Bilder: CLGF_Gluten Free_Kitchen

 

 

 

Eine detaillierte Auflistung aller glutenfreien Lebensmittel findet ihr u.a. bei der DGZ (Deutschen Gesellschaft für Zöliakie) und es gibt auch schon digitale Einkaufshilfen wie z.B. GlutenCheck (diese App kann Produktcodes scannen und zeigt anschließend ob das Produkt glutenfrei ist oder nicht).

Was nun glutenfreie Produkte aus dem Handel betrifft, musste ich leider bereits öfter schlechte bzw. enttäuschende Erfahrungen machen (das Schlimme daran ist, daß die meisten glutenfreien Produkte ziemlich teuer sind - diese kosten in der Regel mehr als doppelt so viel wie "normale" Produkte - aber nicht immer gut schmecken!). Daher möchte ich empfehlenswerte Produkte immer wieder auf meinem Blog vorstellen; ich bin zwar eher für frisch Zubereitetes und  Selbstgemachtes, dies ist aber im Alltag nicht immer möglich (und wird meistens schwierig, aufwendig und teuer wenn man unterwegs ist). Die Auflistung wird im Laufe der Zeit ergänzt und ich freue mich natürlich über Anregungen!

Bevorzugte Produkte: 

Glutenfreie Mehlsorten:

Glutenfreie Mehlmischungen allgemein:

Glutenfreie Mehlmischungen für Brot:

Glutenfreie Mehlmischungen für Kuchen & Co.:

Stärke:

Backpulver:

Backhefe:

Fertiges Kartoffelpüree:

Brote und Herzhaftes:

Müsli & Co.:

Pasta:

Pizza:

Snacks:

Kuchen & Co.:

Kekse etc.:

Fertiggerichte:

Tiefkühlprodukte:

Pudding:

 

 

Quinoa mit Blaubeeren, Kokosraspel und Puderzucker / Quinoa with blueberries, coconut flakes and icing sugar

Wie versprochen das Rezept mit Quinoa und Blaubeeren. Glutenfrei und Vegan! Warm zum Frühstück oder kalt zwischendurch.

As promised the recipe with quinoa and blueberries. Gluten-free and vegan! Can be served as a warm breakfast or cold in-between snack.

Zubereitungszeit: 15 Minuten / Active time: 15 minutes 

Zutaten / Ingredients:

  • 3 Espresso-Tassen Quinoa / 3 espresso-cups quinoa
  • 5 Espresso-Tassen Wasser / 5 espresso-cups water (2:1)
  • 125 g Blaubeeren / 125 g blueberries
  • Puderzucker / icing sugar
  • 1 Espresso-Tasse Sojamilch / 1 espresso-cup soy milk

Quinoa in einem Topf mit Wasser aufkochen,  Sojamilch und Blaubeeren hinzufügen und bei niedriger Temperatur ca. 10 Minuten kochen. Quinoa vom Herd nehmen und abgedeckt weitere 10 Minuten nachquellen lassen. Mit Puderzucker bestreuen und das Gericht ist fertig!

Quickly heat up the quinoa in water, add soy milk and the blueberries and cook for further ten minutes on low temperature. Remove from the heat and keep covered for post-sweling for 10 minutes. Sprinkle with icing sugar and the dish is ready!

Das Gold der Inka – Quinoa / Gold of the Incas – quinoa

Heute möchte ich einen allgemeinen Artikel über Quinoa veröffentlichen. Quinoa zählt zu den Gemüsesorten die ich vor der Zöliakie-Diagnose nicht kannte und ist nun aus meinem Speiseplan nicht mehr wegzudenken! Auch unter den Namen Inkareis, Inkakorn, Andenhirse oder Perureis bekannt, ist Quinoa nicht eine Getreideart, sondern ein Kraut aus der Familie der Amaranthaceae. Also ist Quinoa (wie Amarant) eine Pseudozerealie, d.h. sie bildet stärkehaltige Samen, die aber nicht zum Getreide gehören. Damit steht Quinoa Spinat oder Rote Beete näher als Reis oder Hirse. Dies ist ein klarer Vorteil für Menschen mit Gluten-Unverträglichkeit, denn wir können das nussig schmeckende Korn bedenkenlos als Getreideersatz verzehren. Ernährungsexperten empfehlen diese Pflanze nicht nur als gesunden Sattmacher, sondern auch als wichtigen Lieferanten von Mineralstoffen und Vitaminen. Quinoa versorgt den Körper mit sämtlichen essenziellen Aminosäuren, Calcium und Eisen. Außerdem stärkt sein Verzehr unsere Knochen, da die Samen große Mengen an Kupfer und Mangan enthalten. Somit ist Quinoa auch perfekt für Vegetarier und Veganer, deren fleischlose Ernährung oft eiweißarm und von Mangelerscheinungen begleitet ist.

Quinoa kommt ursprünglich aus Südamerika, wo es als verbreitetes Grundnahrungsmittel bereits seit über 6.000 Jahren angebaut wird. Hauptproduktionsländer sind bis heute Peru und Bolivien, inzwischen wird Quinoa aber auch in Europa kultiviert.

In der Küche wird das Korn der Quinoa meist wie Getreide und die Blätter u.a. wie Spinat verarbeitet (darum zählt Quinoa zum Blattgemüse). Quinoa wird wie Reis gekocht. Die Garzeiten sind jedoch viel kürzer. Quinoa eignet sich als Hauptgericht, Beilage oder als Zugabe in Suppen und Eintöpfen. Das Quinoamehl eignet sich für die Zubereitung von herzhaften oder süßen Aufläufen. Quinoa läß sich zu Schrot oder Flocken verarbeiten, die beispielsweise als Zugabe für die frische Müslis verwendet werden können.

Ein paar einfache Ideen (Rezepte folgen demnächst):

Quinoa mit Blaubeeren, Kokosraspel und Puderzucker / Quinoa with blueberries, coconut flakes and icing sugar

Quinoa-Pfanne mit Frischkäse und Rote Beete / Quinoa-pan with cream cheese and beetroot

und ein Rezept mit Quinoa findet ihr hier - und viele weitere werden in Zukunft folgen :-)

 

 

Quinoa mit Frischkäse und gebratenen Zwiebeln / Quinoa with cream cheese and fried onions

Quinoa ist der perfekte Allrounder für glutenfreie Gerichte! Diesmal etwas herzhaft zubereitet mit laktosefreiem Frischkäse und gebratenen Zwiebeln.

Quinoa is the perfect all-rounder for gluten-free recipes! This is a savory one prepared with lactose-free cream cheese and fried onions.

Zubereitungszeit / Active time: 20 Minuten / 20 minutes

Zutaten / Ingredients:

  • eine Tasse Quinoa / a cup of quinoa 
  • 2 Tassen Wasser / 2 cups of water
  • 1e gelbe und 1e rote Zwiebel / 1 white and 1 red onion
  • 3 EL Frischkäse ("REWE Frei von") / 3 tsp. cream cheese ("REWE Frei von")
  • 2 EL Petersilie, gehackt / 2 tsp. chopped parsley
  • Parmesankäse, gerieben / grated Parmesan cheese
  • Salz, Pfeffer / salt, pepper
  • etwas Öl / a bit of oil

Quinoa kurz in der doppelten Wassermenge aufkochen (eine Prise Salz dazugeben) und bei niedriger Temperatur ca. 10 Minuten weiter kochen. In der Zwischenzeit Zwiebeln schälen, in dünne Streifen schneiden, in einer Pfanne mit etwas Öl goldbraun anbraten, Petersilie hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Quinoa vom Herd nehmen und abgedeckt weitere 10 Minuten nachquellen lassen. Den Frischkäse  und die Zwiebeln dazu mischen. Mit gerösteten Zwiebeln und Petersilie dekorieren und Parmesan darüber streuen.

Quickly heat up the quinoa in salted water (the water amount should be two times the quinoa amount) and cook for further ten minutes on low temperature. In the meantime peel the onions, cut into thin slices, fry until golden in a pan with some oil, add the parsley and taste with salt and pepper. Remove from the heat and keep covered for post-sweling for 10 minutes. Add the cream cheese and the onions and mix well. Garnish with fried onions and parsley and sprinkle with Parmesan cheese.

 

 

Glutenfreies Sauerteigbrot / Gluten-free sourdough bread

Manchmal vermisse ich Südtiroler Sauerteigbrot (ja genau, das dunkle flache Brot mit Kümmel!) also habe ich nach einem glutenfreien Rezept gesucht. Dies war mein erster Versuch glutenfreies Sauerteigbrot zu backen und zu meiner großen Freude hat's gleich beim ersten Mal gut geklappt (dies dank dem Rezept von Biovegan Quinoa Sauerteig Extrakt). Die Zubereitung war nicht aufwendig und als Ergebnis gab es weiches und sehr aromatisches Sauerteigbrot.

Sometimes I miss South Tyrolean sourdough bread (yes I am talking about the flat bread with caraway!), therefore I was looking for a gluten free recipe. It was my first attempt to bake Gluten-free sourdough bread and to my great delight it worked well immediately the first time (thanks to a recipe from Biovegan Quinoa Sauerteig Extrakt). The preparation was easy and the result was a soft and very aromatic sourdough bread.

Zubereitungszeit: 1 Stunde und 40 Minuten / Active time: 1 hour and 40 minutes 

Zutaten Ingredients:

  • Biovegan Quinoa Sauerteig Extrakt (1 Beutel/20 g) / Biovegan Quinoa sourdough extract
  • Biovegan Trockenhefe (1 Beutel/9 g) / Biovegan dry yeast (1 pack/9 g)
  • 200 g Holo Leinsaat braun geschrotet 200 g Holo brown kibbled linseed
  • 250 g Braunhirsemehl 250 g brown millet flour
  • 150 g Buchweizenmehl 150 g buckwheat flour
  • etwas Kichererbsenmehl / a bit of chickpea flour
  • 1 EL Kümmel / 1 tsp. caraway
  • 1 EL Salz / 1 tsp. salt
  • 450 ml lauwarmes Wasser / 450 ml lukewarm water Read more